SPD in Ravenstein, der Ortsverein Bauland
* Die AfA in Baden-Württemberg * Die SPD im Neckar-Odenwald * Die AfA im Neckar-Odenwald * Die AfA im Bund * Unsere Jusos sind immer aktiv
 

Neuer Kreisvorstand im Neckar-Odenwald gewählt

Kreisverband

Jusos: Kai Gräf ist neuer Kreisvorsitzender

Mosbach. Die außerordentliche Jahreshauptversammlung der Jusos des
Neckar-Odenwald-Kreises am Sonntag in Mosbach stand im Zeichen von
Neuwahlen.

Zuvor blickte der scheidende Kreisvorsitzende Filip Haias auf ein
arbeitsintensives Jahr zurück, das im Zeichen der Kommunal-, Europa-
und Bundestagswahl stand. "Auch wenn die Europa- und Bundestagswahl für
die SPD keine Erfolge waren, können wir als Jusos doch mit dem Jahr
sehr zufrieden sein. Wir haben bewiesen, dass wir im Wahlkampf die
Zuglokomotive der SPD sind. Ohne uns wäre vieles nicht möglich
gewesen", so Haias. Erfreut, so Haias, können die Jusos auf die
Kommunalwahlen blicken, in denen es gelungen sei, im Neckar-Odenwald
die SPD nach vorne zu bringen. Dies sei auch ein Verdienst der Jusos,
so Filip Haias. Besonders freuten sich die Jusos über Julian Stipp
(Limbach) und Naile Sulejmani (Mosbach), die es als Jusos in die
kommunalen Parlamente geschafft haben.

Grußworte sprachen der Sprecher der Jusos Mannheim, Benedikt Hummel,
die Kreistagsfraktion, vertreten durch Karl-Heinz Graner, sowie der
SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Graner, die bescheinigten, dass die Jusos
einen unverzichtbaren Teil der SPD darstellen. Auch
SPD-Bundestagskandidatin Gabriele Teichmann lobte die Jusos für ihr
Engagement im Wahlkampf, der ohne sie "unmöglich gewesen wäre".

Bei der anschließenden Aussprache kam es zu einer regen Diskussion über
die künftige Ausrichtung der SPD. "Wir Jusos im Neckar-Odenwald stehen
hinter den Agendareformen und erkennen deren Erfolge an. Es wäre
fahrlässig, diese nun aufzugeben", erklärte Filip Haias.

Bei den Neuwahlen des Kreisvorstands wurde Kai Gräf aus Ravenstein
einstimmig zum neuen Juso-Kreisvorsitzenden gewählt. Ebenfalls
einstimmig wurde dessen Stellvertreter, Benjamin Köpfle aus
Osterburken, wiedergewählt. Als Beisitzer wurden gewählt: Bianca Joseph
(Walldürn), Eric Görlitzer (Haßmersheim), Florian Bogda (Limbach),
Laura Rottermann (Buchen), Alexander Kostenbader (Adelsheim) und Naile
Sulejmani (Mosbach). Auf Landesebene werden die Jusos durch Benjamin
Köpfle als Landesausschussvertreter und Kai Gräf als dessen
Stellvertreter repräsentiert.

Den Wahlen schloss sich die Verabschiedung verdienter Jusos an. Der
SPD-Kreisvorsitzende Jürgen Graner wurde in den Juso-"Ruhestand"
verabschiedet. Haias erläuterte, dass Graner sich über die Grenzen des
Landkreises für die Jusos, zum Beispiel als Landesgeschäftsführer,
verdient gemacht habe. Er dankte Graner für die Unterstützung in seiner
Funktion als SPD-Kreisvorsitzender. Anschließend wurde Steffen
Teichmann verabschiedet, der sich als langjähriges Vorstandsmitglied
und Webmaster verdient gemacht habe. Auch Filip Haias, der aus
beruflichen Gründen ausscheidet, wurde von Kai Gräf, Benjamin Köpfle
und Jürgen Graner verabschiedet. Die Drei dankten Haias für sein
unermüdliches Engagement für die Jusos und die SPD und überreichten ein
Präsent.

Die Sitzung schloss der neue Kreisvorsitzende Gräf mit der Hoffnung auf
gute Zusammenarbeit.

Kommentar:
Der Ortsverein Ravenstein unter dem Vorsitz von Hartmut Laser gratuliert Kai Gräf zu dieser erfolgreichen Wahl. Wir sind schon mächtig stolz, dass wir junge sozialdemokrateb nit diesem Kaliber in unseren Reihen haben.